Süß – Sauer – Salzig – gesund – Kürbis

Wenig Obst oder Gemüse ist so facettenreich wir der kugelrunde Kürbis der zu den ältesten bekannten Kulturpflanzen der Erde gehört und zur Verwandtschaft von Gurken und Melonen zählt.

Botanisch gehört der Kürbis übrigens zu den Beerenfrüchten nicht zu den Gemüsen und mit ca. 850 Sorten ist er sehr vielseitig. Allerdings sind sehr viele Arten giftige Zierkürbisse die in unendlich vielen Formen, Farben und Größem wachsen.

Der Hokkaido oder der Early Butternut sind die bekanntesten Speisekürbisse und mit ihrem fein-süßlich-nussigen Geschmack sehr beliebt.

Je nach Sorte ist die Erntzeit und Lagerfähigkeit unterschiedlich. Die Riesenbeere ist reif also zur Ernte bereit wenn sie eine typische Form und Farbe ausgebildet hat. Kähl lagern und ein Kürbis kann mehrer Monate aufbewahrt werden

Nun zur Küchentauglichkeit der Kürbisse

Es lässt sich noch viel mehr Feines damit zubereiten als Kürbissuppe.

Gebraten, gegrillt, gedünstet, überbacken, eingelegt, eingekocht, püriert…..

Suppe, Kuchen (auf Flammekuchen als Belag) , Marmelade, Salate, Soßen, Dessert…..

Kürbisse passen sich an und können salzig und süß zubereitet werden aber auch sauer eingelegt, in Chutneys verarbeitet werden oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch kombiniert werden.

Nun zum Kürbis, der aus ca. 90 % Wasser besteht und seinen guten Inhaltsstoffen

  1. enhält er leicht verdauliche Kohlenhydrate
  2. Mineralstoffe wie Kaliun  undeisen sind reichlich enhalten
  3. Vitamine A und C sind auch vertreten
  4. Der natürliche Farbstoff Beta-Carotin ist drin. Schutzstoff für die Zellen

Der Kürbis enthält wenig Kalorien und die oben erwähnten Inhaltsstoffe stärken das Immunsystem. Also so ein Kürbis hat wirklich viele gute Seiten.

Meine liebsten (und einfachsten) Kürbisrezepte

Kürbis auf´s Brot

200 Gramm Frischkäse, 300 Gramm Kürbisfleisch, 200 Gramm Quark (20 Prozent), Schnittlauch, Petersilie, Salz und Pfeffer.

Kürbisfleisch in Stücken 30 Minuten bie 200 Grad garen, anschließend mit den restlichen Zutaten vermischt pürieren.