Der Ernährungscoach


Der Ernährungscoach motiviert und informiert über Wissenswertes, Neuigkeiten und Interessantes zum Thema Ernährung und Gesundheit. 

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen. (Winston Churchill)

Grundsätzlich sollte die Ernährung die Gesundheit fördern und das Essen Spaß machen.shutterstock_174655256

  • Die Zubereitung sollte möglichst unkompliziert und die Mahlzeit an sich ein Genuß sein.
  • Bei der Zubereitung sollte aber Wert auf eine schonende Verarbeitung gelegt werden.
  • Beim Einkauf sollten vor allem frische, regionale, saisonale Produkte bevorzugt werden. Der Spaß sollte auch möglichst schon beim Einkauf anfangen.
  • Für Menschen mit ganz wenig Zeit, oder Lust, zum Einkaufen bietet es sich da an den Einkaufszettel online abzuarbeiten und sich die Ware ins Haus liefern zu lassen.
  • Zum Thema Ernährungsumstellung: egal aus welchem Grund, es müssen Lebensstil, Biorhythmus, Lebensumstände Geschmacksvorlieben im Einklang sein. Was überflüssig ist sind starre Vorschriften (Außer bei bestimmten Diäten). Die beste Nahrung bewirkt nichts, wenn sich der Mensch nicht damit wohlfühlt oder die Zubereitung stressig ist.
  • Die Mahlzeiten müssen gut in den Tagesablauf passen.Essen muss Vergnügen sein :-)

Dies gilt gerade auch dann, wenn auf eine besondere Ernährungsweise geachtet werden muss, und insbesondere wenn es um Kinder geht.

Viele Menschen haben das Essen verlernt, sie können nur noch schlucken. (Paul Bocuse)

Warum brauchen wir überhaupt heutzutage Ernährungsberater

Mit der Veränderung der Lebensgewohnheiten und dem technischen Fortschritt entstanden immer neue Möglichkeiten Nahrungsmittel zu verändern. Das geschieht natürlich oft zum Vorteil, leider aber auch, und das immer öfter, zum Nachteil, des Menschen. Daher ist es besonders wichtig informiert zu sein.

Auf der einen Seite stehen uns unbegrenzt, zumindest in unseren Breitengraden, sämtliche Lebensmittel zu jeder Jahreszeit zur Verfügung. Auf der anderen Seite wissen viele Menschen nicht mehr was ihr Körper wirklich braucht um gesund zu bleiben. Und die Menschen haben es eilig…..keine Zeit zum Essen, zu müde etc….

Es gibt Krankheiten die wir nicht beeinflussen können aber……

Die oft viel zu fetten, zu süßen und zu üppigen, auch zu hastig gehaltenen, Mahlzeiten führen zu den sogenannten Zivilisationskrankheiten. Diese entstehen nämlich eindeutig durch Fehlernährung oder Überernährung oder ungesunde Essgewohnheiten.  Das sind zumindest die Dinge die wir beeinflussen können wenn wir wollen um gesundheitliche Schäden zu vermeiden wo es geht.

Dazu sind viele Lebesnmittel belastet mit Düngemitteln und Pestiziden, Arzneimitteln und anderen Zusatz- und Inhaltsstoffen. Information wird auch bei diesem Thema immer wichtiger.

Gut informiert können wir unserem Körper viele Belastungen zu einem großen Teil ersparen. 

Die Empfehlungen des Ernährungscoach entsprechen, wenn nicht anders erwähnt, denen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung oder/und beruhen auf persönlichen Erfahrungen.

Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel. (Hippokrates)

Viele Nahrungsmittel sind nämlich auch Heilmittel über die es sich zu informieren lohnt.

Aber vor immer gilt: Das richtige Maß von allem macht es aus, ob es der Gesundheit schadet oder nicht. Ich liebe zum Beispiel Schokolade in fast jeder Form aber nicht täglich und in Massen.

Auch das passende Maß an Bewegung gehört zu einer gesunden Lebensweise natürlich dazu. Übertreiben schadet auch hier.

Über diese Themen kann der Ernährungscoach informieren aber auch eine entsprechende Umstellung der Ernährung empfehlen:
  • Herz- Kreislauferkrankungen
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes. Da ist es ganz egal, ob es um chronische Erkrankungen geht oder um eine akute Infektion.
  • Auch bei Problemen mit Leber, Galle, Pankreas, Nieren und von Harnwegen ist eine entsprechende Ernährung unumgänglich aber auch
  • Gicht, Rheuma und Osteoporose können durch die Ernährung positiv beeinflusst werden.
  • Bei Diabetes ist die Ernährung ein wichtiger Faktor.
  • Der positive Verlauf von Krebserkrankungen kann durch die Ernährung beeinflusst werden.
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien, auch Neurodermitits und
  • Mykosen sind weitere große Themen.
  • Adipositas, vor allem bei Kindern und Jugendlichen, ist ein ganz brisantes Thema und in dem Fall passend dazu das Fasten und auch die zahlreichen Diäten.
  • Mit der passenden Ernährung, für besondere Gruppen, wie Sportler oder in der Schwangerschaft und Stillzeit, aber auch für Kinder und Jugendliche, lassen sich ganze Lebensabschnitte positiv beeinflussen.
  • Gerade Erkältungskrankheiten können mit der richtigen Ernährung gelindert, und am Ende auch schnell geheilt werden.
Zum Thema gesunde Ernährung die ein Vergnügen ist gehören auch die besonderen Ernährungsformen

Besondere Ernährungsformen wie Veganismus,Vegetarismus und noch andere sind zurzeit große Mode und Themen, welche die Menschen beschäftigen und über die es sich zu informieren lohnt.

Es ist übrigens kein Problem, sich auch als Vegetarier, durch die richtige Lebensmitteauswahl, mit allen essentiellen Nährstoffen in ausreichender Menge gut zu versorgen.

Mit veganer Kost kann das schon schwieriger weden. Da muss man sich wirklich gut auskennen, damit es keine Mangelerscheinungen gibt, das, mit negativen Folgen.

Besondere Formen der Ernährung sind auch die Vollwerternährung oder die Reformernährung.

Inhaltsstoffe die krank machen

Übrigens entstehen viele Erkrankungen durch Rückstände, Schadstoffe und Zusatzstoffe in der Nahrung.
Vieles, das aus Gewohnheit zu Unwohlsein, und später unter Umständen zu Erkrankungen führt, ist vielen vielleicht nicht einmal bewusst. Hier lohnt es sich schlechte Gewohnheiten aufzudecken.

Meine Motivation 

Nachdem in meiner Familie und auch im Freundeskreis immer öfter über besondere Ernährungsformen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erkrankungen die durch die Ernährung verursacht wurden oder aber auch geheilt werden könnten, Allergien etc. die Rede war und ist, habe ich mich mit dem Thema imageErnährung über die Jahre näher auseinandergesetzt.

Dazu gehörte unter anderem jetzt ein Lehrgang zum Ernährungsberater beim BTB.