Echten Filterkaffee perfekt zubereiten

Immer noch ist der ganz normale Filterkaffee sehr beliebt und das trotz aller Vollautomaten und sonstigen Möglichkeiten zur einfachen und schnellen Zubereitung von Kaffee.

Übrigens eignet sich Filterkaffee am besten dazu um herauszufinden welcher Kaffee zum Lieblingskaffee werden könnte. Das Aroma entfaltet sich so einfach besser und zudem kann das Kochen des Kaffees am Morgen zu einem schönen Ritual werden. Vor dem Zeitunglesen ;-).

So gelingt dir der klassische Filterkaffee garantiert gut

  1. Das, am besten frisch gemahlene, Kaffeepulver sollte sich zwischen den Fingern wie Sand am Meer anfühlen. Also den Mahlgrad der Kaffeemühle optimal einstellen! Ja nach Röstung der Bohnen kann das unterschiedlich sein.
  2. Da der Filter aus Papier ist und einen eigenen Geschmack hat solltest du zuerst etwas heißes Wasser durch den Filter laufen lassen.
  3. Dann wird erst der Kaffee in den Filter gegeben.
  4. Auf den Kaffee gibst du nun zuerst einmal mit Gefühl soviel Wasser, dass der Kaffee sich ganz vollsaugen kann und mit Wasser bedeckt ist.
  5. Jetzt warte eine Minute.
  6. Erst jetzt gießt du das restliche Wasser nach

Frischer Kaffee TO-GO

Übrigens gibt es seit einiger Zeit auch schon Kaffeebereiter für unterwegs. Die Bohnen können sogar frisch gemahlen werden mit einer ausklappbaren Handkurbel.

Der Mahlgrad kann dabei auch verstellt werden.

Während des Mahlens ruscht das Kaffeepulver schon in den Edelstahlfilter. Die Mühle wird abgeschraubt ehe das Wasser aufgegossen wird.

Prima Idee für Rucksack oder im Auto.

Das Problem wird dabei sein unterwegs immer an kochendes Wasser zu kommen.

Die Wege des Kaffees

Beispiel Arabica

Äthiopien ist die Wiege des Arabica-Kaffees. Was Chian für den Tee ist Athiopien für den Arabica. Der Begriff Kaffee kommt wahrscheinlich von Kaffa. Kaffa ist eine Provinz in Äthopien. Hier wächst der Kaffeestrauch in riesigen Wäldern.

Warum Arabica?

Händler des jemenitischen Hafens Mokka, am Meeresarm zwischen Arabien und der äthiopischen Küste, kontrollierten zuerst den Handel mit den Kaffeebohnen. Sie brachten ihn von hier aus in die Welt und in Regionen in denen er nun auch außerhalb der Herkunftsregion angebaut wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *